Hot-Chocolate-Quickie: Merry X-Mas

5.00 out of 5 basierend auf einer Kundenbewertung
(1 Kundenrezension)

Willkommen bei der ersten Hot-Chocolate-Weihnachtsgeschichte!

Chris, der mit seiner Band „Shut Up And Sing“, kurz SUAS, regelmäßig in der Bar Hot Chocolate auftritt, sehnt sich an Weihnachten nach ein wenig Zärtlichkeit. Da geht... mehr

Kaufen für 0,99 €
  • Format: eBook
  • Sprache: DE
  • Serie: Hot Chocolate
  • Label: Erotic Romance, Liebesromane, be, beHeartbeat
  • Seiten: 35
  • ISBN: 9783732537532
  • Erscheint am 11.10.2016

Willkommen bei der ersten Hot-Chocolate-Weihnachtsgeschichte!

Chris, der mit seiner Band „Shut Up And Sing“, kurz SUAS, regelmäßig in der Bar Hot Chocolate auftritt, sehnt sich an Weihnachten nach ein wenig Zärtlichkeit. Da geht es ihm nicht anders als Sarah, die bis zum späten Nachmittag in ihrem Kosmetiksalon Kundinnen für das Fest verschönert hat. Während sich alle für die großen Weihnachtspartys rüsten, stellt sie sich die Frage: Und was ist mit mir?

Bei dieser Kurzgeschichte handelt es sich um ein kleines Spin-off meiner „Hot Chocolate“-Serie.
Sie ist völlig unabhängig von allen anderen Teilen, auch wenn es einige Referenzen zum Stammpersonal gibt. Viel Spaß bei der romantisch-heißen Weihnachtsgeschichte à la Hot Chocolate!

Inklusive Leseprobe aus „Hot Chocolate – Love“ (Episode 2.1).

Die erste Staffel ist komplett! Auf „Ava & Jack“ (Episode 1.1) folgen „Jill & George“ (Episode 1.2), „Kate & Blue“ (Episode 1.3) sowie „Lisa & Dan“ (Episode 1.4). Im Sammelband „The Ladies“ sind sämtliche Einzelepisoden sowie zahlreiche Bonusszenen enthalten!

Charlotte Taylor ist seit 2014 das Pseudonym der Frankfurter Autorin Carin Müller, wenn sie Ausflüge in Richtung horizontaler Literatur unternimmt. Seitdem teilen sich die beiden einen Körper, einen Mann und einen Hund – und streiten sich täglich um die Vorherrschaft am Computer.

1 Rezension für Hot-Chocolate-Quickie: Merry X-Mas

  1. 5 out of 5

    Charlotte Taylor – Merry X Mas

    Freddy Cooper besitzt die Bar „Hot Chocolate“ und wie jedes Jahr tritt Chris mit seiner Band SUAS dort auf. Überhaupt noch nicht in Weihnachtsstimmung und mit getrübter Laune fällt sein Blick auf die heiße Sarah, die er „retten“ muss.
    Auch Sarah hat nicht viel für Weihnachten übrig, bis sie „Santa“ auf der Bühne erblickt.

    Der Roman ist flüssig, locker, humorvoll, erotisch und fesselnd geschrieben und hat mich von Anfang an gefangen genommen.
    Ich konnte mich sofort sehr gut in die Geschichte einlesen und hatte das Gefühl direkt im Geschehen zu stehen.
    Der prickelnde Spannungsbogen wurde im gesamten Büchlein aufrecht erhalten. Schon nach den ersten Seiten konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
    Die beiden Hauptcharaktere waren mir sympathisch und erschienen gut ausgearbeitet.
    Sarah hat einen eigenen Beautysalon, ist sympathisch und fleißig. Sie macht einen liebenswerten Eindruck und ich fühlte mich ihr nah.
    Chris, Ava´s Ex, singt in der Band SUAS, auch er ist mir sympathisch.
    Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind gut beschrieben, man sieht das „Hot Chocolate“ oder Chris´ Appartement vor seinem geistigen Auge, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ.

    Dieses Buch hat mich berührt, war großartig, mitreißend, sinnlich und bereitete mir Freude und Spaß beim Lesen.
    Einzige Kritik (wenn man es überhaupt so nennen möchte):
    Im Gegensatz zu der „Hauptserie“ gibt es bei diesem Büchlein keine Hindernisse die aus dem Weg geräumt werden müssen: Liebe auf den ersten Blick.

    Ein erotischer Roman, der die Langeweile vertreibt und ein paar schöne Lesemomente garantiert.
    Das Cover ist ansprechend und sinnlich gestaltet, passend zur „Hot Chocolate“-Reihe. Die Farben geben dem Cover einen besonderen Charme. Das Cover und auch der Titel stehen im Einklang mit dem Buch.
    Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 5 Sterne.

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + 3 =