Tan, Cecilia

The Rough – Dunkle Symphonie

4.33 von 5 basierend auf 3 Kundenbewertungen
(3 Kundenrezensionen)

Cecilia Tan ist Autorin und Sex-Aktivistin. Ihr BDSM-Liebesroman Slow Surrender gewann den RT Reviewers Choice Award in der Kategorie Erotic Romance, sie selbst wurde mit dem RT Career Achievement Award in derselben Kategorie ausgezeichnet. Sie ist... mehr

Kaufen für 8,99 
  • Format: eBook
  • Sprache: DE
  • Label: Erotic Romance, be, beHeartbeat
  • Seiten: 403
  • ISBN: 9783732537426
  • Erscheint am 01.04.2017

Cecilia Tan ist Autorin und Sex-Aktivistin. Ihr BDSM-Liebesroman Slow Surrender gewann den RT Reviewers Choice Award in der Kategorie Erotic Romance, sie selbst wurde mit dem RT Career Achievement Award in derselben Kategorie ausgezeichnet. Sie ist Gründerin und Herausgeberin von Circlet Press, einem Verlag für erotische Science Fiction und Fantasy und Initiator des Fetish Fair Fleamarket. Im Jahr 2010 wurde sie in die Saints & Sinners Hall of Fame aufgenommen.

Cecilia Tan ist Autorin und Sex-Aktivistin. Ihr BDSM-Liebesroman Slow Surrender gewann den RT Reviewers Choice Award in der Kategorie Erotic Romance, sie selbst wurde mit dem RT Career Achievement Award in derselben Kategorie ausgezeichnet. Sie ist Gründerin und Herausgeberin von Circlet Press, einem Verlag für erotische Science Fiction und Fantasy und Initiator des Fetish Fair Fleamarket. Im Jahr 2010 wurde sie in die Saints & Sinners Hall of Fame aufgenommen.

3 Kundenbewertungen für The Rough – Dunkle Symphonie

  1. 4 von 5

    :

    Ricki und ihre Schwester Gwen sind die Milliarden-Erbinnen einer Villa, die, zudem im Inneren, den excusivsten Privatclub LAs führen.
    Hier werden die dunklesten Fantasien und Sehnsüchte ausgelebt. Doch für Ricki ist dieser Club vor allem ein dunkles Geheimnis, das sie vor der Öffentlichkeit verbirgt und das sie gerne hinter sich lassen würde.
    Als sie dann auf den attraktiven Rockstar Axel trifft, regen sich auch in Ricki die Wünsche nach einem sinnlichen Spiel…

    Von „The Rough – Dunkle Symphonie“ bin ich vor allem vom Cover angezogen worden. Das abgebildetete Paar in dieser vertrauten und sinnlichen Position ist auf jeden Fall ein Blickfang, an dem ich nicht vorbeikam.

    Mit einem interessanten Aufeinandertreffen der Protagonisten hat mich Cecilia Tan schon nach wenigen Seiten sehr neugierig auf den weiteren Verlauf gemacht.
    Im Vordergrund des ersten Teils stehen die Erbin Ricki und der Sänger Axel.
    Ricki ist mit ihrer Persönlichkeit so ganz anders, als ich mir eine Herrin eines solchen Etablissements vorgestellt habe. Da sie den Club allerdings nur geerbt hat, und an das Erbe einige Bedingungen geknüpft sind, ist auch schnell klar, warum.
    Zwar besitzt Ricki eine sehr starke Persönlichkeit, doch die Welt ihres eigenen Clubs macht ihr in gewisser Weise auch Angst. Lieber würde sie in der normalen Arbeitswelt Fuß fassen, weshalb sie diese für sich auch immer noch offen hält.
    Bei Axel habe ich gedacht, dass nun er den Part des dominanten Doms übernimmt. Ehrlich gesagt bin ich aber froh, dass es sich hier immer nur um kleine Spielereien zwischen den beiden Protagonisten handelt und sie sich gemeinsam an diese Welt herantasten. Dadurch sind ihre intimen Szenen zwar nicht so dominanzlastig, aber dennoch erotisch und sinnlich, was mir im Großen und Ganzen gut gefallen hat.

    Ich war angenehm überrascht, dass Axel kein übertriebener Bad Boy ist, der mit Ricki seine dunklen Fantasien auslebt. Denn ganz im Gegenteil besitzt Axel eine sehr weiche Seite und reagiert auf die Zurückweisungen durch Ricki auch immer verletzlich, was ihn sehr sympathisch machte.

    Die Autorin hat in der Geschichte von Ricki und Axel ein angenehmes Verhältnis von erotischen Szenen und liebevollen Momenten geschaffen. Es war zugleich knisternd als auch herzlich.

    Da Ricki und Axel im Vordergrund der Story stehen, treten die Nebencharaktere nicht zu Hauf auf. Man lernt Rickis Schwester Gwen, die ihre eigene Story im zweiten Band der Reihe erhält, Axels Bandkollegen und den hinterhältigen Anwalt der Familie kennen.
    Jeder Nebenprotagonist ist von der Autorin aber mit einer beeindruckenden Persönlichkeit ausgestattet worden.

    Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig. Die Einteilung in die Sichtweisen von Ricki und Axel hat mir gut gefallen.

    „The Rough – Dunkle Symphonie“ ist ein interessanter Reihenauftakt, der mich in seiner Form sehr überrascht hat. Ich hatte ein paar angenehme Lesestunden mit einer eindrucksvollen Story. Leider blieben bei mir in Bezug auf Ricki und den Club noch einige Fragen offen, wodurch ich einen Punkt abziehe.
    Für interessanten und nachhaltigen Lesestoff ist mit Ricki und Axel aber gesorgt.
    Von mir gibt es 4 von 5 Sterne.

  2. 4 von 5

    :

    Mit „The Rough – Dunkle Symphonie“ startet die „Secrets of a Rockstar“-Reihe von Cecilia Tan.

    Ricki Hamilton und ihre Schwester Gwen sind die Erbinen eines riesigen Vermögens und gehören zum Hollywood-Adel. An das Erbe ihres Großvaters sind Bedingungen geknüpft und zum Erbe gehört nicht nur materieller Reichtum sondern auch die Führung eines exklusivem Privatklubs, der seinen Mitgliedern einen Platz bietet, wo keine prickelnde Fantasie unerfüllt bleibt.

    Ricki steht seit sie mehr über den Tod ihrer Mutter erfahren hat, dem Thema SM skeptisch gegenüber und überhaupt hat sie bei allen beruflichen und privaten Verpflichtungen gegenüber dem Familienimperium keine Zeit für amouröse Verwicklungen. Als sie im Rahmen der Grammy-Verleihung auf den Rockstar Axel trifft, kann sie sich dessen Ausstrahlung nicht entziehen und aus einer spaßig gemeinten Entführung wird ein prickelndes Intermezzo, dass weder Ricki noch Axel vergessen können.

    Mir hat der Einstieg in die Reihe gut gefallen. „The Rough – Dunkle Symphonie“ verbindet angesagte Romance-Themen wie Rockstars und BDSM mit einer unterhaltsamen Lovestory. Die Charaktere tragen das ihre zum Unterhaltungswert der Geschichte bei und lassen keine Langeweile ankommen. Das erotische Prickeln nimmt seinen Platz in der Handlung ein, dominiert diese aber nicht zu sehr und lässt den Protagonisten damit Platz für eine gewisse emotionale Entwicklung, die ich gerne verfolgt habe.

    Nun bin ich gespannt auf den 2. Teil der Reihe, der im Juni an den Start geht und in der Rickis kleine Schwester Gwen ihre Geschichte bekommt.

  3. 5 von 5

    :

    Gleich vorab, dieses Buch dreht sich um eine sich anbahnende S&M Beziehung, es wird sehr explizit und detailliert beschrieben, für wen das nichts sein sollte und wer eine Liebesgeschichte mit gelegentlichen Kuschelsexszenen erwartet, sollte die Finger davon lassen.
    Klappentext:
    Jeder weiß, dass Ricki Hamilton in einer milliardenschweren Villa hoch oben in den Hollywood Hills lebt. Aber nur wenige wissen, dass Ricki auch die Herrin von LAs exklusivstem privaten Club ist. Ein Ort, wo keine Fantasie verboten ist und den niemand unbefriedigt verlässt – außer Ricki. Die würde dieses Geschäft gerne hinter sich lassen – Bis sie auf den sexy Rockstar Axel trifft. Zum ersten Mal weiß Ricki genau, was sie will. Sie muss es sich nur nehmen.
    Schreibweise und Charaktere:
    Das Buch liest sich sehr flüssig, der Schreibstil ist klar und ohne unverständliche Satzkonstrukte, jedoch auch nicht zu einfach gestaltet. Die Erzählweise wechselt dabei immer wieder zwischen Ricky und Axel um beide Sichtweisen zu erhalten. Dies ist auch wichtig, da es sich um eine Geschichte zwischen einem Dom und einer Sub handelt und man so Einblick in beide Rollen erhält. Dabei werden beide Sichtweisen in Form eines Ich-Erzählers dargestellt, was einen tieferen Einblick ermöglicht und so vor allem Ricky sehr widerstreitende Gefühle besser verdeutlicht. An der ein oder anderen Stelle wird sogar die dritte Wand durchbrochen, und der Leser direkt angesprochen, was ein sehr interessantes stilistisches Mittel darstellt.
    Wo Schreibstil und Erzählweise punkten können, kann es die Charakterdarstellung für mich leider nicht so sehr. Während die beiden Hauptcharaktere noch halbwegs Tiefe aufweisen, sind die Nebencharaktere leider recht austauschbar. Dabei ist die Tiefe der Charakterdarstellung keineswegs auf einem sehr hohen Niveau, was aber auch nicht stört, denn meines Erachtens nach geht es nur zweitrangig um die Charaktere und ihre Entwicklung.
    Story:
    Auch die Story ist, so scheint es, eher Beiwerk, damit nicht das gesamte Buch nur aus Sex besteht. Denn sobald Ricky und Axel aufeinandertreffen geht es heiß her, sind sie alleine versucht Ricky herauszufinden was ihre neuentdeckte sexuelle Neigung zu bedeuten hat und Axel entdeckt Gefühle in sich, die er seinen Partnerinnen, oder nennen wir sie eher Gespielinnen, gegenüber noch nie empfunden hat. Das war es dann aber auch schon an Story, und das ist auch gar nicht schlimm. Denn die Beschreibung der Praktiken, die Aufgaben, Rechte und Pflichten von Dom und Sub werden sehr gut und keineswegs platt dargestellt. Es wird jedoch auch nichts romantisiert, es geht einzig um die Lust und die spürt man damit auch als Leser.
    Meine Meinung:
    Wie ich bereits Eingangs erwähnt habe ist das Buch nicht unbedingt für Romantiker, wer aber einen Einblick haben möchte, wie S&M WIRKLICH funktioniert, was für Regeln und Verpflichtungen damit zusammenhängen und auch welchen Stigmata Anhänger dieser Praktiken noch immer unterworfen sind, der ist hier genau richtig. Leider habe ich keine Vergleichswerke, empfinde dieses Buch jedoch im Gegensatz zu der stark romantisierten Version, welche vor einigen Jahren von Millionen Menschen verschlungen haben und sich dann einbildeten man könne ohne großartige Regeln und Absprache einfach Gewalt ausüben und damit auch die S&M Szene in Verruf gebracht hat, sehr viel realistischer. Auch wenn Story und Charakterdarstellung noch ausbaufähig sind, handelt es sich hier um ein Buch, welches ich mit Vergnügen gelesen habe, jedoch auch zugeben muss, dass ich in dem Moment Lust auf diese Lust haben musste und es keineswegs ein Buch ist um in einem Rutsch durchgelesen zu werden. Vielmehr muss man hier nach jeder Begegnung Pause machen um diese aus sich wirken zu lassen, dann entfaltet das Buch seine ganze Magie.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + 3 =