Zwischen Fake News und Nachrichtenmanipulation
Christian Gailus über Cyberterrorismus und seinen Thriller »Glashaus«
Zwischen Fake News und Nachrichtenmanipulation

»Der Papst unterstützt Donald Trump«

Allein diese Fake News wurde auf Facebook fast eine Million Mal geteilt. Laut einer Analyse des Nachrichtenportals Buzzfeed haben solche und weitere falschen Meldungen in den letzten drei Monaten des US-Wahlkampfs mehr Interaktionen in den Sozialen Medien generiert, als echte Nachrichten. Hat also diese Ente dazu beigetragen, dass Donald Trump Präsident wurde? Bewiesen ist es nicht, allerdings sind sich die Experten einig, dass durch diese Meldungen seriöse Nachrichten eher in den Hintergrund gerückt wurden.

Fake News in Text und Bild

Fake-News und Manipulationen von Meldungen und Bildern sind nichts Neues: sie existieren, seit es Nachrichten gibt. Allerdings haben sich Nachrichten (und damit auch Fake-News) noch nie so schnell verbreitet, wie heute. Zudem erscheinen viele Falschnachrichten oft gleichberechtigt neben seriösen Nachrichten: Es wird also immer schwerer, falsche von echten Nachrichten zu unterscheiden.

Reine Hypothese? Hacker kapern Nachrichtenportale

In meinem Thriller Glashaus habe ich die Manipulation von Nachrichten noch zugespitzt, indem ich einen Hacker mehrere Nachrichtenkanäle infiltrieren und mit Fake-Filmen habe bestücken lassen: Videos von weltweit zeitgleich stattfindenden Terrorattacken provozieren eine panische Reaktion. Das ist keine Science Fiction mehr: 2015 wurde der französische Fernseh-Kanal TV5 Monde von Islamisten gehackt und sendete stundenlang Propagandamaterial.

Glashaus: eine Fiktion auf realistischer Basis

Doch damit haben sich die Manipulations-Möglichkeiten in der digitalen Datenwelt noch lange nicht erschöpft. Mich haben vor allem die Fragen interessiert,

  • Was passiert, wenn es ein Hacker darauf anlegt, die Infrastruktur eines kompletten Staates lahmzulegen?
  • Wie müsste er das anstellen?
  • Und was könnte man dagegen tun?

Herausgekommen ist mein Thriller Glashaus, in dem ich versucht habe, das möglichst realistische Szenario eines Manipulationsversuchs im nationalen Maßstab zu erschaffen. Zugegeben: einige Details sind noch fiktiv. Aber die Frage ist nicht mehr ob sie Realität werden, sondern nur noch wann.

Noch mehr Informationen zum Thema Fake-News und Falschmeldungen gibt es bei ARD.de-Spezial.

 

Mehr Information zu »Glashaus – Jeder hat etwas zu verbergen«:

Glashaus

7,99 

Wer das Netz beherrscht, regiert die Welt

Im Netz tobt, von den meisten unbemerkt, ein Krieg. Und der mysteriöse Hacker Godspeed ist fest entschlossen, die Macht über den Cyberspace – und damit über ganz Deutschland – an sich zu reißen. Als es ihm sogar gelingt, eine Aufklärungsdrohne der Bundeswehr abstürzen zu lassen, sieht sich die deutsche Regierung zum Handeln gezwungen. Ihre Antwort: die geheime Sondereinheit „Glashaus“. Mit an Bord sind unter anderen der ehemalige Polizist und Afghanistan-Veteran Mark West und die junge Staatsanwältin Julia Murnau. Für das Team beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, um Deutschland vor den Bedrohungen durch Godspeed und anderen virtuellen sowie realen Verbrechern zu beschützen. Doch nicht alle im „Glashaus“ spielen mit offenen Karten…

Packend geschrieben und hochaktuell: Ein rasanter Thriller über die verheerenden Auswirkungen, die Cyberterrorismus auf uns alle haben kann, und ein außergewöhnliches Team, dass den Verbrechern den Kampf ansagt!

Kaufen

 

Dieser Blogbeitrag wurde verfasst von:

Gailus, Christian

Christian Gailus studierte Germanistik in Hamburg und Drehbuch in Köln. Er arbeitete in einer Werbeagentur und verfasst Kriminalromane, Thriller, Kinderbücher und Hörspiele.https://youtu.be/A_sqLVtXYxM

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + 2 =