Zitronenkuchen Rezept be-ebooks
So schmeckt der Frühling

Einfaches Zitronenkuchen Rezept für einen spritzigen Start in den Frühling

Es ist endlich soweit – der Frühling ist da! Wenn die ersten wärmenden Sonnenstrahlen das Grau des Winters vertreiben und bunte Knospen an Bäumen und auf Wiesen sprießen, dann fühlt man vor allem eines: Leichtigkeit und jede Menge neue Lebensenergie.

Aber wie schmeckt der Frühling? Die Antwort ist – ganz klar: so spritzig und leicht wie ein frisch gebackener Zitronenkuchen! Das haben wir von »be« uns auch gedacht und möchten daher unser liebstes Zitronenkuchen Rezept mit Ihnen teilen!

Wir wünschen viel Spaß beim Nachbacken!

»Sehr lecker! Da hol ich mir doch glatt ein zweites Stück.«

Simon Decot, Leiter Digitales Programm

Zutaten:

350 g Magarine
350 g Mehl
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 TL Backpulver
6 Eier
3 (unbehandelte) Zitronen

Für den Zuckerguss:

300 g Puderzucker
Saft von 2 ausgepressten (unbehandelten) Zitronen

Arbeitszeit: circa 25 Minuten
Backzeit: circa 20 Minuten bei 175 – 195 °C
Schwierigkeitsgrad: sehr einfach

Vorbereitung:

1) Den Backofen auf circa 175 – 195 °C Umluft vorheizen und ein Backblech ausgelegt mit Backpapier griffbereit zur Seite legen.

2) Zu Beginn die Schale von 3 unbehandelten Zitronen abreiben und auspressen. Anschließend das bereits abgewogene Mehl sieben und bereitstellen.

Mehr lesen: Tante Dimity´s Brownie Rezept

Teig:

3) Eier und Zucker in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät schaumig rühren.

4) Mehl, Vanillezucker, die abgeriebene Zitronenschale und Margarine nach und nach dazu geben und zu einem Teig verrühren.

5) Anschließend den Teig auf dem Backblech verteilen und in den vorgeheizten Backofen schieben. Circa 20 Minuten auf der mittleren Schiene backen, bis der Kuchen goldbraun ist.

Tipp: Den Saft von einer Zitrone zum Teig hinzugeben – das gibt dem Kuchen später einen besonders fruchtigen Geschmack.

Mehr lesen: Mit welchem Cocktail prickelt das erste Date?


Zuckerguss:

6) Der restliche Zitronensaft findet für den Zuckerguss Verwendung. Dafür den Puderzucker in eine Schüssel geben und nach und nach löffelweise den Zitronensaft hinzufügen und mischen.

7) Mit einer Gabel oder Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren.

8) Je nach Geschmack können Sie den Zuckerguss auch einfärben. Ein Tutorial wie das funktioniert, finden Sie hier.

9) Bevor der Zuckerguss aufgetragen wird, den noch warmen Kuchen mit einer Gabel einstechen. So wird dieser schön saftig und die Glasur kann gut einsickern.

10) Anschließend schnell die Glasur auf dem Kuchen mit einem Pinsel oder Löffel verstreichen und auskühlen lassen.

Tipp: Den Zitronensaft sparsam verwenden, da die Glasur schön dickflüssig sein soll. 

Fertig und jetzt?

Freunde zum Kaffeekränzchen in der Sonne einladen und den leckeren Zitronenkuchen genießen

Ähnliche Titel

Kommentiere den Beitrag