Neil Richards und Matthew Costello
Autorin Elke Becker, wohnhaft auf Mallorca, verrät ihre Lieblingsorte auf der facettenreichen Insel

13 Geheimtipps für Ihren Mallorca Urlaub

Mallorca bietet für jeden Geschmack den richtigen Fleck oder die passende Aktivität. Ich denke, das ist auch der Grund, weshalb ich mir keinen schöneren Ort zum Leben vorstellen kann. Seit nun zwölf Jahren wohne ich ganz in der Nähe von Mallorcas Hauptstadt Palma. Da werde ich natürlich auch sehr oft gefragt: Was ist dein Lieblingsort auf Mallorca? Meine Antwort: Ich habe keinen. Denn jeder Tag und jeder Augenblick ist etwas Besonderes für mich. Und so ist es auch mit dem Ort, an dem ich diese Momente erleben durfte. Wie soll ich mich da für einen Ort entscheiden können? Das ist unmöglich.

Daher mein Rat für Ihren perfekten Mallorca-Urlaub: Bleiben Sie keinesfalls nur an einem Ort – denn dafür hat diese wunderschöne Insel zu viel zu bieten. Warum nicht ein paar Tage die Seele am Strand baumeln lassen und anschließend die Insel erkunden? Lassen Sie sich einfach treiben. Mein erster Tipp: Kleinere Orte sollte man sich auf jeden Fall in Verbindung mit einem Wochenmarkt ansehen und nicht nur am Strand liegen. Es lohnt sich!

Gerne gebe ich hier einige Anregungen und wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Interessante Orte, die man auf Mallorca unbedingt gesehen haben muss

1)  Die Inselhauptstadt Palma

Auf jeden Fall muss man sich Mallorcas Hauptstadt Palma ansehen. Es gibt kaum eine Stadt, die mir mehr ans Herz gewachsen und die so vielseitig ist. Vor allem die engen Gassen der Altstadt und die vielen kleinen Plätze mit Cafés, wo man wundervoll sitzen und beobachten kann, tragen viel zum Flair von Palma bei. Mein Geheimtipp: Das beste Eis gibt es direkt an der Ecke westlich des Plaza Mayor bei der Einfahrt ins Parkhaus (Carrer de la Riera, bevor es die Rambla hochgeht).

„Das Rathaus war ein hübsches Herrenhaus mit einer hohen Palme auf dem kleinen rechtwinkligen Vorplatz. Über dem Balkongeländer im ersten Stock flatterten die Fahnen von Mallorca, Spanien und Europa im Wind.“
Meeresblau & Mandelblüte, Elke Becker

2)  Spektakulärer Ausblick am Cap de Formentor

Was ich immer gerne empfehle, ist ein Besuch vom Cap de Formentor – allerdings reicht es völlig aus, die Aussichtsplattform am Anfang der Straße auf der linken Seite zu besuchen. Weiterzufahren lohnt sich meiner Meinung nach nicht.

3)  Die Felsenschlucht Sa Calobra

Eine Fahrt in die Sa Calobra-Schlucht ist perfekt für erfahrene und abenteuerlustige Autofahrer. Die Fahrt ist wegen der engen Passstraßen – bei denen einem durchaus mal ein Reisebus entgegenkommt und man dann wortwörtlich direkt am Abgrund steht – sehr anstrengend.

Mehr lesen: 6 Eigenheiten, welche die Schweizer Region Prättigau mit Tolkiens Auenland gemeinsam hat

4)  Kloster Lluc im Tramuntana Gebirge

Wer mit dem Auto unterwegs ist, kann einen Abstecher ins Kloster Lluc unternehmen. Der Wallfahrtsort liegt wundervoll inmitten der Berge und eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt oder Zwischenstopp für Wanderungen. Denn man kann im Kloster Santuari de Lluc, wie es auch genannt wird, sogar übernachten.

5)  Von Valldemossa nach Deía – eine Traumstrecke mit dem Mietwagen

Für alle, die mit dem Mietwagen auf Mallorca unterwegs sind, kann ich die Panoramastraße von Valldemossa nach Deía empfehlen. Eine echte Traumstrecke. Wer Hunger hat, sollte unbedingt einen Boxenstopp im Restaurant mit Aussichtsplattform Mirador de Sa Foradada einlegen. Wer keinen Restaurantbesuch möchte, genießt die gleiche Aussicht auf den bekannten Lochfelsen von dem angrenzenden Kiosk aus.

 Ruhige Orte auf Mallorca

6)  Wandern im Naturpark Galatzo

Im bergigen Norden Mallorcas kann man wundervoll wandern – auch wenn das in den Sommermonaten nicht ganz so angenehm ist. Doch der Naturpark am Galatzo führt durch bewaldete Wege, wo es im Sommer vor allem in den Morgenstunden angenehm kühl ist.

Mehr lesen: 6 Gründe, warum Schottland im Frühling eine Reise wert ist

Wer die Sa Calobra-Schlucht gemütlicher bereisen möchte: Man kann eine Bootstour von Port de Sóller buchen. Nach Sóller wiederum kommt man z. B. mit der historischen Eisenbahn frühmorgens von Palma de Mallorca. Der sogenannte „Rote Blitz“ fährt direkt am Plaza de España ab und die Fahrt ist einfach herrlich.

7)  Ein Tag an einem der schönsten Strände Mallorcas: Es Trenc

Um sich von den Anstrengungen der Ausflüge zu erholen, kann man einen Tag am Karibikstrand Es Trenc verbringen – ein echter Traumstrand.. Es Trenc ist über Campos – Sa Rápita mit gut organisierten Bustransfers erreichbar, denn die Parkplätze vor Ort sind nur sehr begrenzt. Die Insel bietet aber natürlich noch viele weitere sehr schöne Strände, an denen man sich ein frisches Bad im Meer gönnen kann.

„Das Boot war ein Ausflugsdampfer gewesen, der in Port Sóller abgelegt hatte, um in die Sa Calobra Schlucht zu fahren. Die rauen Felsvorsprünge des vor ihr vorbeiziehenden Küstenabschnitts ließen die Bilder vor ihrem geistigen Auge wieder lebendig werden.“
Meeresblau & Mandelbüte, Elke Becker

Mehr lesen: Reisereportage – Hilfe, ich suche eine Insel

 Mallorquinische Küche – auch eine kulinarischer Reise!

8)  Tapas in Palma de Mallorca

Tapas gibt es in Palma wirklich an jeder Ecke. Und wer abends dort unterwegs ist, dem empfehle ich gerne das La Lonja Viertel, um auszugehen. Aber auch in der Calle Fábrica kommt man genussvoll auf seine Kosten. Abrunden würde ich den Abend mit einem Cocktail in der Skybar des Hotels Cuba, mit herrlichem Blick auf die Kathedrale La Seu und den Hafen von Palma. Dort bin ich auch sehr gerne und wer weiß: Vielleicht treffen wir uns dort sogar?

„Ich habe es geliebt, auf dieser Insel zu leben, die Sonne auf der faltigen Haut zu spüren, gute Gespräche mit euch und unseren Gästen bei mallorquinischen Tapas und Wein auf der Terrasse mit Blick auf die Berge zu genießen. Ja, ich war ein glücklicher Mensch.“
Meeresblau & Mandelbüte, Elke Becker

9)  Mallorquinischer Wein vom Weingut Bodega Castell Miguel

Der mallorquinische Wein ist zwischenzeitlich auch international bekannt. Ein Besuch der Weinberge und eine Weinprobe in einer Bodega sollte bei einem Inselbesuch nicht fehlen. Besonders schön gelegen ist die Bodega Castell Miguel zwischen Alaró und Lloseta mit herrlichem Blick auf das Tramuntanagebirge. Es gibt aber auch viele weitere, wundervoll gelegene Bodegas, die einen Besuch absolut lohnen.

„Niklas nahm den Korkenzieher von der Anrichte, als Greta ihm eine Flasche Wein reichte, und entkorkte die Flasche. Leonie schenkte in die Gläser ein und gab Niklas die zweite Flasche, um sie zu öffnen. Bei sechs Leuten würde eine Flasche kaum ausreichen.“
Meeresblau & Mandelblüte, Elke Becker

10)  Geheimtipp: Streetfood-Markt San Juan in Palma de Mallorca

In Palma liebe ich auch die Atmosphäre des täglich stattfindenden Marktes von „San Juan“. Er befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Schlachthofs und heutigen Kulturzentrums S‘Escorxador, wo nach Herzenslust geschlemmt werden kann. Tapas, Weine, Käse – alles, was das Genießerherz begehrt, ist an den Ständen des liebevoll gestalteten Gebäudes zu finden.

11)  Mallorquinischer Mandelkuchen in Cala Figuera

Dem mallorquinischen Mandelkuchen kann kaum jemand widerstehen. Am liebsten esse ich ihn in Cala Figuera, denn der kleine Fischerort ist bekannt für den leckersten Mandelkuchen der Insel.

„Es blieb ihr sogar noch ausreichend Zeit, einen Kaffee zu trinken und ein kleines Stück des leckeren Mandelkuchens zu essen, den Rike gestern gebacken hatte.“
Meeresblau & Mandelblüte, Elke Becker

 

Mehr lesen: Einfaches Zitronenkuchen-Rezept für die schnelle Erholung

Die besonderen Momente auf Mallorca

12)  Mallorca von oben – ein atemberaubender Helikopterrundflug

Für den ganz exklusiven Inselüberblick kann man auch einen Helikopterrundflug bei Rotorflug buchen. Und ich kann sagen: Es lohnt sich sehr! Mallorca von oben zu sehen ist ein unvergessliches Erlebnis.
Und es ist auch gar nicht so teuer, wie man vielleicht annehmen möchte. Ein kleiner Rundflug ab Aeródromo de Son Bonet für 15 Minuten kostet 87 Euro/Person. Es werden auf Mallorca drei Touren angeboten, man kann sich aber auch ein individuelles Angebot zusammenstellen lassen. Mehr Information gibt es hier.

13)  Mandelblüte auf Mallorca

Die Mandelblüte im Januar und Februar gehört zu den schönsten Naturereignissen, die Mallorca zu bieten hat. Ein Mallorca-Urlaub im Februar lohnt sich, denn nichts verzaubert mehr, als das herrlich weite Blütenmeer in rosa und weiß.

„Leonie und Niklas spazierten durch das Feld mit den noch immer blühenden Mandelbäumen. Am Boden lagen bereits viele Blütenblätter, und es sah aus, als hätte es zartrosa Blüten geschneit.“
Meeresblau & Mandelblüte, Elke Becker

 

Wie sollte es einen da verwundern, dass sich selbst die von Ehrgeiz angetriebene Leonie, in meinem Roman „Meeresblau & Mandelblüte“ dem Zauber der Insel nicht entziehen kann?

„Leonie trat auf einen Mandelbaum zu und schnupperte an der Blüte. Mit geschlossenen Augen stand sie da und genoss den Blütenduft.“
Meeresblau & Mandelblüte, Elke Becker

Mehr Information zu »Meeresblau & Mandelblüte«:

Meeresblau & Mandelblüte

4.67 von 5
6,99 €

Herzklopfen unter der Sonne Spaniens.

Leonie ist erfolgreich in ihrem Job: Sie saniert marode Firmen. Ein Privatleben hat sie nicht, denn Gefühle stehen ihrer Karriere nur im Weg. Völlig überraschend erbt sie von ihrer Tante eine Agrotourismus-Finca auf Mallorca. Das Problem: Dort wohnen vier rüstige Senioren. Sie managen das kleine Hotel zusammen mit dem attraktiven Niklas und haben lebenslanges Wohnrecht. Das passt Leonie so gar nicht, denn sie will aus der Finca ein Nobelhotel machen und es gewinnbringend verkaufen. Sie muss die Senioren loswerden – doch die Alten sind nicht so alt und wehrlos, wie Leonie denkt. Zu allem Überfluss lässt Niklas das Herz der taffen Karrierefrau höher schlagen, als ihr lieb ist …

Mit diesem wunderschönen Sommerroman entführt die erfolgreiche Selfpublisherin Elke Becker uns auf die Lieblingsinsel der Deutschen: Mallorca.

eBooks von beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.

Kaufen

Dieser Beitrag wurde verfasst von Elke Becker:

Elke Becker

Elke Becker

Elke Becker wurde im schwäbischen Ulm geboren. Nach mehrjährigen Aufenthalten in Südamerika und der Karibik zog es die Autorin wieder nach Europa. Auf Mallorca lebt sie seit 2005.

Elke Becker in der Presse
Interview mit dem Mallorca Magazin

Elke Becker im Interview
Mit Bibilotta

Mehr Infos

Kommentiere den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + 2 =