Stephen Williams über seinen Thriller »Tuesday Falling – Deine Zeit ist gekommen«

beTHRILLED Autor Stephen Williams im Interview

Anlässlich seines Thrillers unterhielten wir uns in entspannter Atmosphäre mit Erfolgsautor Stephen Williams. Dabei erzählte er interessante Details über
seine Arbeitsweise, persönliche Idole und seiner Liebe zu Büchern. Aber lesen Sie selbst!

be-ebooks: Wie würden Sie Ihr Buch beschreiben?

Stephen Williams: Ein ungewöhnlicher Thriller, der viele Ebenen von London erforscht, die die Leute vielleicht noch nicht kennen. Dabei wirft er auch ein hartes Licht auf einige der sozialen Missstände, die jede große Stadt heutzutage aufweist.

Die Hauptfigur, Tuesday, lebt in verlassenen Tunneln und U-Bahnhöfen unter London. Sie nimmt Rache für Verbrechen gegen andere junge Menschen und sich selbst. Ihre extremen Taten führen dazu, dass sie sowohl von der Polizei als auch von den Gehilfen eines Oberbösewichts gejagt wird. Aber Tuesday ist ihnen allen voraus …

be-ebooks: Was hat Sie zu Ihrer Hauptfigur Tuesday inspiriert?

Stephen Williams: Seltsamerweise eine echte Person! Ich fuhr eines Abends nach Hause und wartete am Bahnsteig der U-Bahn-Station Leicester Square. Es war spät, und es war nicht mehr viel los. Auf dem Boden des Bahnsteigs saß ein Mädchen mit zerschlissener Armeehose und ausgelatschten Kampfstiefeln. Sie hatte kurzes, gebleichtes, strubbeliges Haar und abweisende Augen. Ihre Fingernägel waren schwarz lackiert, und sie sah aus, als ob sie einen Scheiß darauf gäbe, was die Welt von ihr denkt.

Ich spürte den Luftdruck des herannahenden Zuges und schaute den Lichtern entgegen, die aus dem Tunnel kamen. Als ich mich wieder umdrehte, war das Mädchen fort. Vom Bahnsteig verschwunden. Wie ein Geist. Ich stieg in den Zug und versuchte herauszufinden, wie sie einfach so verschwunden sein konnte, und als ich zu Hause ankam, wusste ich, wie Tuesday war.

»Tuesday Falling – Deine Zeit ist gekommen«

Der aufregende Thriller von Stephen Williams!

Jetzt bestellen!

be-ebooks: Wer sind Ihre Lieblingsautoren, und warum?

Stephen Williams: Charles Dickens, für Orte, Figuren und Geschichten, die man riechen und fühlen kann. Für mich gibt es keine besseren Bösewichte!

Kevin Brooks, dafür, dass er die Grenzen der Jugendliteratur neu definiert und dabei echte Menschen erschafft, die „deine Haut weinen lassen“ (Zitat: Radiohead).

Emily Bronte. Ihr Roman »Sturmhöhe« ist viel witziger, als die Leute glauben. Ich wuchs in der Nähe der North York Moors auf, in einem Haus mit einem halben Meter dicken Mauern und ohne Strom. Während draußen der Wind vorbeizog, las ich dieses Buch bei Kerzenlicht. Es ist sehr zu empfehlen.

Andrew Vachss, dafür, dass er in »Tief im Abgrund« über die  körperlicher Ausbeutung in der Kriegszone geschrieben hat. Seine Bücher handeln von den Geschädigten, den Gebrochenen und letzten Endes von der Erlösung des menschlichen Geistes durch die Entscheidung.

be-ebooks: Woran schreiben Sie aktuell?

Stephen Williams: Ich habe gerade den ersten Entwurf eines Romans fertiggestellt, in dem es um ein Mädchen mit einer geheimen Vergangenheit geht. Diese Vergangenheit taucht plötzlich auf und nimmt die Gegenwart des Mädchens völlig auseinander. Sie muss schwierige, moralische Entscheidungen darüber treffen, worauf es wirklich ankommt. Es ist ein schnell erzählter Thriller, mit genügend Drehungen und Wendungen für die härtesten Achterbahn-Junkies. Ihn zu schreiben war ein absolutes Vergnügen!

be-ebooks: Wo und wann schreiben Sie?

Stephen Williams: Ich schreibe am Küchentisch, bei knisterndem Feuer, zwischen 4.30 und 6.30 morgens, bevor irgendwer anders aufsteht. Das ist genau die perfekte Zeit. Beim Schreiben trage ich immer meinen Bowler-Hut und trinke dabei riesige Mengen an Koffein.

Mehr lesen: Einen Tod muss man sterben… Oder tausend Tode?

be-ebooks: Was ist das Beste und das Schlimmste am Schreiben?

Stephen Williams: Das Beste ist, wenn sich ein Puzzle der eigenen Gedanken zusammensetzt. Zu sehen, wie sich die Wörter auf der Seite zu Gedanken, Gefühlen und Ideen zusammensetzen, die Sinn ergeben und ein eigenes Leben beginnen. Das Schlimmste ist die leere weiße Seite, die immer größer und größer wird, bis sie die ganze Welt überdeckt. Sie lässt dich weinen und den Kopf auf den Tisch schlagen, bis Blut aus deinen Augen kommt. Oder so.

be-ebooks: Bitte vervollständigen Sie diesen Satz: Lesen ist…

Stephen Williams: … die Möglichkeit, überall zu sein, mit jedem, alles zu tun, alles zu fühlen, egal wo du in der sogenannten echten Welt bist. Lesen bedeutet, niemals abgewürgt, sondern immer befreit zu werden, sich selbst durch die Worte von anderen zu erkennen. Entschuldigung, das waren jetzt vielleicht zwei Sätze, aber nur technisch gesehen.

Wenn Sie nun Lust auf Stephen Williams bekommen haben, dann lesen Sie doch einfach seinen neuen spektakulären Thriller »Tuesday Falling – Deine Zeit ist gekommen«!

Hier bestellen und Aufregendes erleben!

 Mehr Informationen zu »Tuesday Falling – Deine Zeit ist gekommen«:

Der eBook-Bestseller aus England jetzt endlich auch auf Deutsch!

Ihr Name ist Tuesday – und sie nimmt unerbittliche Rache an Vergewaltigern und Gangstern. Wie eine Naturgewalt schlägt sie aus dem Verborgenen zu, nur um sofort wieder zu verschwinden. Für die Menschen in London wird Tuesday bald zur Heldin, doch die Polizei fahndet nach ihr.

Detective Inspector Loss wird mit dem Fall betraut – ein ausgebrannter Kommissar, der noch immer unter dem unaufgeklärten Mord an seiner Tochter vor drei Jahren leidet. Fast ist es, als ob der Fall für ihn bestimmt sei … Kann es sein, dass Tuesday den Schlüssel zur Wahrheit über seine Tochter besitzt?

Ein außergewöhnlicher, schneller Thriller mit der coolsten Heldin seit Lisbeth Salander!

Diese Ausgabe enthält als Bonus die Kurzgeschichte „Der sechste Fall“ sowie ein Interview mit dem Autor.

eBooks von beTHRILLED – mörderisch gute Unterhaltung.

Mehr Informationen zu »Stephen Williams«:

Stephen Williams

Stephen Williams

Stephen Williams hat bereits Songtexte für eine internationale Rockband geschrieben und seine Gedichte und Kurzgeschichten in Magazinen veröffentlicht. Außerdem veranstaltet er eigens entwickelte Geisterabende in historischen Gebäuden. Er lebt mit seiner Frau und seinen Kindern in einem Dorf in Nord-Yorkshire.

Mehr Infos

Ähnliche Titel

Kommentiere den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code