Tante Dimity Seriensteckbrief
Alles über unsere gemütliche Cosy Crime Serie mit dem rosa Kuschelhasen

Seriensteckbrief: »Tante Dimity«

Die junge Amerikanerin Lori Shepherd ist die Alleinerbin einer alten Dame, die sie bisher nur als »Tante Dimity« aus den Gutenacht-Geschichten ihrer Kindheit kannte. Lori zieht nach England, in das gemütliche kleine Dörfchen Finch, und wird dort ständig in rätselhafte Abenteuer und Kriminalfälle verwickelt.

In über zwanzig Bänden schleicht sich Tante Dimity nun mit ihrer charmant-mystischen Art in die Herzen ihrer Leser – daher wird es Zeit, diese Reihe etwas genauer vorzustellen.

»Genau das Richtige, um sonntags auf dem Sofa zu liegen und zu lesen.«

Ramona, Amazon

Genre

»Tante Dimity« ist eine Cosy Crime Serie. Aber was ist eigentlich Cosy Crime? Das passendste deutsche Wort wäre wahrscheinlich »Wohlfühlkrimi«. Es geht nicht allzu blutig zu, und bei den Rätseln, die den Hobby-Ermittlern begegnen, kann es sich auch um eher harmlose Fälle handeln. Cosy Crime Geschichten eignen sich perfekt für einen gemütlichen Nachmittag mit Tee und Kuchen auf dem Sofa.

Setting

Lori ist in den USA geboren und aufgewachsen und reist nach Erhalt von geheimnisvollen Briefen nach England, um das Rätsel um Tante Dimitys Vergangenheit zu lösen. Sie hat ein hübsches kleines Cottage von Tante Dimity geerbt:

»Es war genau, wie meine Mutter es mir in ihrer Geschichte beschrieben hatte, ein einstöckiges Haus mit einem breiten Rasen davor und durch eine hohe Hecke gegen die Straße abgeschirmt. Das Licht der Außenbeleuchtung spiegelte sich in den rautenförmigen Scheiben der Bleiverglasung, und man konnte ahnen, dass in der Abendsonne ein goldener Schimmer auf den Mauern lag. Das Schieferdach, der Plattenweg, der zu der verwitterten Haustür führte, alles war so, wie ich es im Geiste gesehen hatte, bis hin zu den Fliederbüschen, die bereits voll weißer Dolden waren.«

»Tante Dimity und das geheimnisvolle Erbe«, Nancy Atherton

Personen

Der rosa Hase

Reginald ist Lori Shepherds Kuschelhase, der in ihrer gesamten Kindheit die Rolle des allerbesten Freundes eingenommen hat. Er wurde zu ihrer Geburt von Tante Dimity geschenkt. Bei einem Einbruch in die Wohnung der, nunmehr erwachsenen Lori wurde Reginald leider vollkommen zerfetzt und lebte seitdem in Einzelteilen in einem Schuhkarton in ihrem Schrank. Doch als sie ihn mit nach England in Tante Dimitys Haus nimmt, wird er wie durch ein Wunder wieder repariert …

Inzwischen treibt der kleine Hase übrigens auch auf Instagram sein Unwesen.

»Etwas Spannung, etwas fürs Gefühl und jede Menge skurrile und liebenswerte Charaktere. ›Wohlfühlkrimi‹ trifft es recht gut.«

Feamy, Amazon

Tante Dimity

Loris Mutter hat ihr zum Einschlafen oft Geschichten von Tante Dimity erzählt, die recht alltäglich waren, aber in einer Art Zauberwelt spielten, in der eine leckere Tasse Tee ein Allheilmittel zu sein schien. In diesen Geschichten erlebt Tante Dimity Alltagsereignisse wie Abenteuer und lässt sich von nichts erschüttern – seien es Wolkenbrüche oder der weihnachtliche Ansturm im Kaufhaus Harrod’s. Der Gedanke an diese Unerschütterlichkeit bringt auch Lori dazu, sich nicht so leicht entmutigen zu lassen.

Erst als sie eine Nachricht von einer Anwaltskanzlei bekommt, die sie über das Ableben Tante Dimitys informiert, erfährt Lori, dass es Dimity Westwood wirklich gegeben hat. Sie war die beste Freundin ihrer Mutter.
Lori bekommt den Auftrag, eine Einleitung zu einem Buch mit Tante Dimitys Geschichten zu schreiben. Aber als sie in das hübsche kleine Haus der alten Dame einzieht, wird schnell klar, dass Tante Dimitys Geist noch nicht zur Ruhe gekommen ist und dort über sie wacht.

»… ein Ausflug in die heile Welt, oft witzig, mit teilweise skurrilen Begebenheiten und Charakteren.«

Maria L., Amazon

Lori Shepherd

Lori ist eine junge Frau Ende Zwanzig, die nach der Trennung von ihrem Mann und Verlust ihres Jobs ein persönliches Tief erreicht. Als kurze Zeit später auch noch ihre Mutter stirbt, ist sie am Boden zerstört. Doch dann erhält sie einen Brief einer Anwaltskanzlei, der ihr ganzes Leben verändert …

Bill Willis Jr.

Der junge und außerordentlich liebenswürdige Rechtsanwalt soll Lori bei ihrer Aufgabe in England unterstützen. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten werden Lori und Bill zu einem guten Team und heiraten später auch. Gemeinsam ziehen sie nach Finch, wo Bill Jr. die europäische Niederlassung der angesehenen Bostoner Anwaltskanzlei seiner Familie leitet.

William Willis Senior

Bills sechzigjähriger Vater ist ebenfalls Rechtsanwalt – er wurde von Dimity Westwood zu ihrem Testamentsvollstrecker ernannt. Auch er zieht später nach Finch und heiratet in den späteren Bänden die berühmte Aquarellmalerin Amelia Thistle.

Will, Rob und Bess

Will und Rob sind die Zwillingssöhne von Lori und Bill. Ihre kleine Schwester Bess wird geboren, als die beiden Zwillinge acht Jahre alt sind.

Trivia

Am Ende jedes Buches gibt es ein leckeres Rezept – welches auch immer eine Rolle in der Handlung des jeweiligen Bandes spielt und zum Nachbacken einlädt!

Autorin Nancy Atherton

»Nancy Atherton ist keine englische Dame mit weißen Haaren, weichen Falten im Gesicht, einem schiefen Lächeln und weisen grauen Augen.«

Sie wohnt auch nicht in einem kleinen Cottage in den Cotswolds und trägt auch keine geblümten Kleider. Stattdessen muss man auf der Suche nach Nancy Atherton nach einer Amerikanerin in Jeans und Sneakers Ausschau halten, die in einem Haus in den Colorado Springs lebt.

Beim Herumstöbern auf dem Dachboden ihres hübschen Cottages findet Lori ein wertvoll aussehendes Armband. Als sie Tante Dimity von dem antiken Schmuckstück erzählt, ruft das bei ihr schmerzhafte Erinnerungen an das London der Nachkriegszeit hervor. Tante Dimity erzählt ihr von ihrer Freundschaft mit dem geheimnisvollen Badger und ihrer zum Scheitern verurteilten Liebesgeschichte. Um ein altes Unrecht wiedergutzumachen, bittet sie Lori, dem ursprünglichen Besitzer das Armband zurückzugeben. Obwohl inzwischen mehr als fünfzig Jahre vergangen sind, willigt Lori in das aussichtslos erscheinende Unterfangen ein. Der Auftrag führt sie nach London und in eine längst vergangene Zeit. Aber schon bald stellt sich die Frage, ob manche Schätze lieber nicht gefunden werden sollten …

Ein neuer Wohlfühlkrimi mit Tante Dimity. Als eBook bei beTHRILLED und als Taschenbuch erhältlich.

Versüßen Sie sich die Lektüre mit Tante Dimitys Geheimrezepten! In diesem Band: Früchtebrot ohne Ei.

„Kein anderer Krimi ist so liebenswert wie ein Tante-Dimity-Abenteuer!“ (Kirkus Reviews)

Kommentiere den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code